Zum Inhalt oder zur Navigation

Teneriffas Strände an der grünen Nord-Küste

Playa Jardin in Puerto de la Cruz
Playa Jardin in Puerto de la Cruz

Der Norden Teneriffas überrascht mit üppigem Grün, während sich der Süden deutlich karger präsentiert. Der nördliche Teil der Insel bietet die perfekte Mischung aus Natur, Kultur, Freizeit und Entspannung. Hier kannst du die Traditionen der Insel, ihr Kunsthandwerk und ihre Küche bestaunen.

Den malerischen Urlaubsort Puerto de la Cruz mit dem herrlichen Strand Playa Jardin solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen. Puerto de la Cruz ist zwar ruhiger als die quirligen Ferienorte im Süden der Insel, beeindruckt aber mit seinen zauberhaften Parkanlagen und Gärten, traditionellen Restaurants und einer eleganten Promenade.

Playa de Bollullo
Playa de Bollullo
Meerwasserschwimmbecken Garachico
Meerwasserschwimmbecken Garachico
Playa San Marcos
Playa San Marcos

Schwarzer Naturstrand am Playa Jardin

Freue dich auf den eindrucksvollen schwarzen Naturstrand Playa Jardin, dem Hausstrand Puerto de la Cruz. Der Name des Strandes ist Programm: Gartenstrand. Palmen und ein langer Lavasandstrand, gesäumt von botanischen Gärten – diese Vision erweckte der kanarische Künstler César Manrique zu Leben und schuf einen zauberhaften Urlaubsort.

Wellenreiter und Surfer, die es etwas wilder mögen, haben viel Spaß am Strand Playa del Socorro, der bei Los Realejos im Orotava-Tal liegt. Aber auch Nichtsurfer finden jede Menge Abwechslung an diesem schwarzen Sandstrand mit der üppig grünen Kulisse. Der dunkle Naturstrand Playa de Bollullo ist einfach ein Traum für Liebhaber der unberührten Natur – und für Strandwanderer, da es keine öffentliche Straße gibt.

Meeresschwimmbecken von Garachico

Garachico im Nordwesten Teneriffas zählt zu den schönsten Orten der Insel und lässt sich bis auf das Jahr 1496 zurückdatieren. Zahlreiche Museen, Kirchen sowie eine am Meer gelegene Burg prägen den Ort. Hier befinden sich auch wunderschöne, natürliche Meerwasserschwimmbecken von Garachico. Entstanden sind sie inmitten von Vulkanfelsen. Über Badeleitern kommst du in den Genuss dieses besonderen Bade- und Naturerlebnisses.

Der pechschwarze Sandstrand in der Bucht von San Marcos zieht viele Touristen und Einheimische magisch an. Die Bucht ist von Klippen eingerahmt, die Berge hinter der Playa de San Marcos ragen schroff in den Himmel – ein faszinierendes Gesamtbild, das du dir keinesfalls entgehen lassen solltest, wenn du den Norden Teneriffas besuchst. In der Bucht kannst du wunderbar schwimmen und baden, weil sie brandungsgeschützt ist.

Playa del Socerro
Playa del Socerro
Playa Martianez
Playa Martianez
Playa Roque de las Bodegas
Playa Roque de las Bodegas